Sportwissenschaftliches Institut

der Universität des Saarlandes

Das Sportwissenschaftliche Institut mit seinen Gebäuden und Sportstätten liegt auf dem Campus der Universität des Saarlandes.

In den Gebäuden B8.1 - B8.3 stehen Seminar-, Computer- und Laborräume, Büro- und Verwaltungsräume sowie ein Aufenthaltsraum für die Studierenden zur Verfügung.

Zugleich sind hier die Institutsleitung, die Lehrstühle der Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Sportmedizin, Sportpädagogik, Sportpsychologie und -soziologie, die Ausbildungsleitung, die Lehrkräfte des Instituts, die Zentrale Verwaltung wie auch der Hochschulsport untergebracht.




Posterpreis über Muskelaktivität beim Kopfballstoß

  • 24. Juni 2014

  • 14:13 Uhr


Die Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin GOTS hatte auf ihrem 29. Jahreskongress in München „Profifußball und Wissenschaft“ als ein Schwerpunktthema. Im Rahmen einer unabhängig begutachteten Posterpräsentation wurde die wissenschaftliche Arbeit von Dr. Oliver Ludwig, PD Dr. Michael Fröhlich, BSc Stephan Becker, Marcel Wilbert (Sportwissenschaftliches Institut, Universität des Saarlandes) und Dr. Jens Kelm (Orthopädisch-chirurgisches MVZ Illingen und Orthopädisches Klinikum Homburg) mit dem 2. Posterpreis (2000 Euro) ausgezeichnet. Die Forschergruppe beschäftigte sich mit dem Thema „Rumpfmuskelermüdung führt zu veränderter Aktivität der stabilisierenden Muskelgruppen beim Kopfballstoß“.

Oliver Ludwig erhält Posterpreis

  • 05. Mai 2014

  • 09:28 Uhr


Anlässlich der 62. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. in Baden-Baden wurden Preise für die besten wissenschaftlichen Beiträge in Posterform verliehen. Unter 112 Beiträgen prämierte die Kommission zwei Arbeiten; der erste Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben. Platz 3 (2. prämierter Platz) belegte eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe aus dem Saarland. Dr. Oliver Ludwig vom Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes und Privatdozent Dr. Jens Kelm sowie Prof. Dr. Eduard Schmitt vom Universitätsklinikum Homburg / Saar erhielten eine Auszeichnung für ihre Arbeit „Prävalenz von Haltungsschwächen bei Jugendlichen unter fotometrischer Analyse“. Der 1. Vorsitzende des VSOU Dr. Thomas Möller würdigte die Praxisrelevanz dieser Arbeit und überreichte Urkunde und Scheck im Rahmen der Mitgliederversammlung an die Preisträger.